Aktualisiert am:
30.12.2015
Die Jahre 1921 bis 1930:
(From 1921 UP TO 1930)
<<<zurück zur Übersicht Auf den folgenden Seiten finden Sie Kurzinformationen zur Funkgeschichte und den Bauwerken aus der Funkstelle Nauen:

1920 Einweihung des neuen Sendegebäudes des Werkbund-Architekten Dr.-Ing. Adam Gottlieb Hermann Muthesius (*20.04.1861 - +26.10.1927) durch den Reichspräsidenten Friedrich Ebert am 29. September.
Hermann Muthesius Muthesius-Sendehaus 1920
1922
Weitere Maschinensender werden aufgebaut.
Antennenmasten mit Höhen zwischen 35 und 260 Metern entstehen.
Maschinensender 1922 Antennenfeld 1920

Eine Schaltsäule ermöglicht erstmalig, die Aufschaltung einzelner Maschinensender auf die Antennen.
Eine Spulengruppe im Nordteil des großen Sendesaals wird errichtet.

Schaltsäule und Regiepult Spulengruppe 1922
1925
Das Sendergebäude 1 wird errichtet und mit mehreren 20 und 100 kW-Kurzwellen-Röhren-Sendern ausgestattet.
Kurzwellensendehaus 1925 20 kW-Sender 1927
1928
Bau des Sendergebäudes 2 und Inbetriebnahme von weiteren Dipol-Reflektorqandantennen für die Sendungen nach Nord- und Südamerika
Sendergebäude 2 Amerika-Antennen

Dazu wurden vier 20 kW-Röhren-Sender aufgebaut.

20 kW Röhrensender Gesamte Antennenanlage im Überblick.

TOP
© by wolfgang*JOHL*nauen
Impressum